Ganz kurz erklärt: Ihr kommt nicht mehr in Eure Wohnung rein und müsst deswegen den Schlüsseldienst rufen. Immer wieder nutzen solcheNotdienste aber Eure Notlage aus und verlangen völlig überzogene Preise. Wie könnt Ihr Euch gegen eine solche Abzocke wehren? Und wie viel müsst Ihr maximal bezahlen? Ich sag's Euch.

Wenn Ihr irgendwann einmal Euren Schlüssel vergessen habt und den Schlüsselnotdienst rufen müsst, damit Ihr wieder in Eure Wohnung rein kommt, dann lasst Euch bitte nicht über den Tisch ziehen!

Ganz klar ist: Schlüsselnotdienste dürfen maximal über Tag ungefähr 100 bis 120 Euro kosten, an Wochenenden und am Abend vielleicht 200 Euro, eventuell 250 Euro. Dann ist aber Schluss. Wenn der Schlüsselnotdienst mehr verlangt, dann ist das ein sittenwidriges Geschäft.

Ihr könnt Euch in einem solchen Fall, wenn Ihr schon bezahlt habt, entweder das Geld zurückholen (geht im Zweifel zu einem Anwalt, der Euch hilft. Ihr seid im Recht und deswegen wird am Ende der Schlüsseldienst Euren Anwalt zahlen müssen) oder aber Ihr weigert Euch nach dem Schlossöffnen, mehr als diese 200 bis 250 Euro oder innerhalb der Woche 100 bis 120 Euro zu bezahlen. Wenn der Schlüsseldienst dann sagt, er verlässt Eure Wohnung nicht, bevor Ihr nicht bezahlt habt, dann ruft die Polizei! Denn das wäre dann Hausfriedensbruch.

Schlagwörter: