Rund um Jugendliche

Darf ich Fotos meiner Kinder ins Internet stellen?

Fast jeder nutzt heutzutage Social Media. Egal ob bei Facebook, Instagram oder Tiktok täglich werden Millionen neuer Bilder und Videos hochgeladen.
Ein beliebtes Motiv sind dabei die eigenen Kinder.
Aber ist es überhaupt erlaubt Fotos der eigenen Kinder ins Netz zu stellen?

Allgemeines 

Wenn Sie ein Foto ins Internet stellen, und ihre Privatsphäre Einstellungen nicht entsprechend angepasst haben, können auch Unbekannte dieses Foto sehen. Selbst wenn Sie das Foto später wieder löschen sollten, kann das Bild davor mit nur einem Mausklick oder einem Screenshot gespeichert werden. Die Verbreitung oder der Missbrauch kann dann nicht mehr kontrolliert werden.
Ein Foto ihres Kleinkindes kann nicht nur unangenehm und peinlich für ihren Sprössling sein, leider kann so ein Bild auch Pädophile anlocken, welche solche Fotos dann sehr leicht verbreiten und missbrauchen können.

Was gilt rechtlich?

Auch Kleinkinder haben Persönlichkeitsrechte, und damit grundsätzlich auch das Recht am eigenen Bild. 
Sie müssten sich also eine Einwilligung ihres Kindes einholen, um ein Foto von ihm hochladen zu dürfen.
Da kleine Kinder aufgrund ihrer mangelnden Lebenserfahrung aber gar nicht verstehen können, was das Posten von Fotos auf sozialen Medien bedeutet, kommt es nicht auf die Einwilligung des Kindes, sondern auf die Einwilligung beider sorgeberechtigter Elternteile an.
Hat nur ein Elternteil das Sorgerecht, so braucht es die Einwilligung dieses Elternteils.
Allerdings sollten die Eltern immer an das Wohl des Kindes denken, und so eine Einwilligung nur mit größter Rücksicht und Sorgfalt geben.

Ab welchem Alter ein Kind das Recht am eigenen Bild ausüben darf, hängt von der individuellen Entwicklung ab und setzt die Einsichtsfähigkeit des Kindes voraus.
Diese kann bereits mit zwölf Jahren einsetzen, spätestens aber wenn das Kind 14 Jahre alt ist, braucht es die Einwiligung des Kindes. 

Fazit 

Bis die Kinder einsichtsfähig sind, entscheiden die sorgeberechtigten Eltern darüber, ob Fotos der Kinder ins Internet gestellt werden dürfen. Dabei sollten die Eltern immer weitsichtig an das Kindeswohl denken, um möglichen Mobbing Attacken oder Missbrauch vorzubeugen.
Verschicken Sie deshalb am Besten die Fotos ihre Sprösslinge nur privat an Familie und Freunde, und Bedenken Sie immer:
Das Internet vergisst nichts.

Finden Sie hier den passenden Anwalt in ihrer Nähe: