Jedem kann es einmal passieren: Aus mehr oder weniger heiterem Himmel flattert Ihnen eine polizeiliche Vorladung ins Haus. Darin werden Sie aufgefordert, sich am Tag x um so und soviel Uhr bei Ihrer Polizeidienststelle zu melden. Doch müssen Sie das auch tun?

Vorladung bekommen: Muss man vor der Polizei eine Aussage machen?

Nein! Wenn Sie einer polizeilichen Vorladung nicht Folge leisten, haben Sie weder als Beschuldigter noch als Zeuge etwas zu befürchten.

Eine Pflicht zur Aussage besteht nur vor der Staatsanwaltschaft und vor dem Gericht. Dort allerdings unterliegen Zeugen der absoluten Wahrheitspflicht. Im Gegensatz zu Beschuldigten. Die dürfen tatsächlich lügen, um sich nicht selber zu belasten.

Schlagwörter: